Menü Schließen

In die eigene Wohnung

Liebe bodo-Unterstützerin, lieber bodo-Unterstützer,

Franz ist Stadtführer bei bodo. Auf seinen Touren zeigt er zwei verschiedene
Schlüssel: Der erste gehört zu einem Toilettenhäuschen. Dort durfte er, als er
obdachlos war, geschützt vor Kälte und Nässe schlafen. Der zweite Schlüssel
gehört zu seiner jetzigen Wohnung.

„Niemand sollte draußen sein müssen“, sagt Franz. „Man braucht den Mut und die Kraft , etwas zu verändern. Und dann Menschen, die einem dabei helfen. Beides ist nötig. Allein schaffst du es nicht.

Der Schlüssel unserer Arbeit ist Vertrauen. Sie beginnt auf der Straße. Auf
täglichen Touren besuchen wir die Menschen ohne Wohnung in Bochum und
Dortmund. Wir versorgen sie mit Schlafsäcken und heißen Getränken, unsere
Streetwork berät – draußen und in unseren Räumen. Erster Schritt, das eigene Leben
wieder in die Hand zu nehmen, kann der Verkauf des Straßenmagazins sein.

Neues Zutrauen in die eigenen Kräfte macht die nächsten Schritte möglich. Das wichtigste Ziel ist die Rückkehr in eine eigene Wohnung. Denn die Straße ist kein Zuhause. Mit Ihrer Hilfe gelingt es uns, Obdachlosigkeit zu beenden. Jeder neue Wohnungsschlüssel ist ein Erfolg. Durch Ihre Spende wird er möglich.

Mit herzlichen und dankbaren Grüßen

Spendenkonto
bodo e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE44 3702 0500 0007 2239 00
BIC: BFSWDE33XXX