Menu Close

Welttag der Armut am Rathaus

Zum inzwischen dritten Mal laden wir am 17. Oktober, dem Welttag zur Beseitigung großer Armut, zur Kundgebung am Dortmunder Rathaus, um dort auf die Situation der Wohnungslosen in der Stadt aufmerksam zu machen.

Baltz für bodo

Um umweltschädlichen Plastikmüll zu vermeiden, bittet das Bochumer Modeunternehmen Baltz um 20 Cent pro Tüte, spendet aber die Einnahmen an gemeinnützige Organisationen. Alle Einnahmen des ersten Halbjahrs 2019 gingen an bodo. Noch besser: An bodo spenden konnte man an den Kassen in allen drei Baltz-Häusern auch, wenn man eine wiederverwendbare Tasche kaufte oder bereits dabei hatte. Insgesamt kamen dabei fast 4.100 Euro zusammen!

Buchspenden

Ihre Buchspenden schaffen Arbeitsplätze, Ihre Kleider-, Hausrat- und Schlafsackspenden helfen Menschen in Not. Wir freuen uns, dass uns auch nach unserem Umzug in Bochum Ihre Spenden an unserem neuen Standort in der Kleiderkammer Altenbochum / Laer erreichen.

Jahresbericht 2018

„Von Nothilfe bis Neuanfang“ – die Arbeit des gemeinnützigen bodo e.V. ist vielfältig und in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. Was wir tun und wie wir arbeiten – alles rund um bodo liefert unser Jahresbericht.

Obdachloser in Herne tot aufgefunden

In Herne ist am Montag (10. Dezember) ein obdachloser Mann tot aufgefunden worden. Der 50-Jährige hatte seinen Schlafplatz an einem Bahndamm nahe dem Herner Bahnhof gehabt. Hinweise auf Gewalt oder Erfrieren hat die Polizei bisher nicht.

Die Straße ist kein Zuhause

Marion und Tom verkaufen das Straßenmagazin. Als sie zu uns kamen, lebten sie auf der Straße. Vor wenigen Wochen konnten wir beide in dem von uns mitbetreuten Wohnprojekt unterbringen. Hier kam auch Hans unter. Noch Anfang des Jahres schlief er in der Nähe des Dortmunder U. Inzwischen lebt er in einer kleinen Wohnung mit eigenem Mietvertrag. Wir betreuen ihn weiter.

Ein Weihnachtssong – und ein Geschenk für bodo

„(I wish you) A Merry Christmas And A Happy New Year“ heißt der erste Solo-Song des Dortmunder Musikers Chris Riza, Gitarrist der Psychedelic-Beat-Band „The Cheeks“. Der Sixties-Powerpop-Ohrwurm ist auf allen Musikportalen als Download erhältlich. Und: Die Hälfte aller Einnahmen geht an bodo!