Menu Close

„Beste Lage“ – bodo im September

Am 30. August erscheint die neue bodo – diesmal mit Weinbergen im Hinterhof, deutsch-chinesischer Kunst aus Bochum, angeblichen Schulschwänzern in Klassenräumen, Feldforschung in Plovdiv, Rechtsterroristen in Dortmund, einem Helden in Strumpfhosen und der Frage an Sting, ob er Roxanne noch hören kann.

„Solidarmöhre“ der AboKiste bringt 1.500 Euro für bodo

Zusammen mit dem Biolandwirt Vitus Schulze-Wethmar bietet die AboKiste seit einiger Zeit „krumme“ Möhren an, die eigentlich an Tiere verfüttert würden. KundInnen können die „Solidarmöhre“ günstiger kaufen, und die AboKiste spendet 50 Cent pro Kilo für einen guten Zweck. In diesem Jahr ging die Spende an den bodo e.V. – insgesamt 1.500 Euro.

Brüchige Biografien

Das Stadtarchiv Bochum zeigt am 26. September den Dokumentarfilm „Brüchige Biografien“, der fünf Verkäuferinnen und Verkäufer des sozialen Straßenmagazins bodo bei ihrer Arbeit und danach zeigt. In der 80-minütigen Reportage sprechen die fünf mit großer Offenheit über ihren Alltag, ihre Lebenswege, ihre Hoffnungen und Ziele – und darüber, trotz Niederlagen, Abstürzen und schwieriger Lebensbedingungen nicht aufzugeben.

Feste feiern

In diesem Monat sind wir in Bochum auf zwei Stadtteilfesten mit Buch- und Infoständen vertreten. Beim Imbuschplatzfest am 13.09. und beim Westendfest am Springerplatz bauen wir einen Bücherstand auf und erzählen von unserer Arbeit.

Das Spannende für uns: Beide Orte sind eng mit der Geschichte unseres Vereins verwoben. Der Hochbunker am Springerplatz war, als bodo gegründet wurde, Notschlafstelle für Obdachlose. Später zog bodo dort ein und blieb bis zum spektakulären Umbau in das „Zentralmassiv“. Hier findet am 28.9. von 14 – 18 Uhr das Westendfest statt. Für bodo ging es weiter zur Stühmeyerstraße 33, die nun zur KoFabrik geworden ist. Anfang kommenden Jahres hoffen wir, in einer Kooperation zurückzukehren, nun machen wir erst einmal eine Stippvisite beim Imbuschplatz-Fest am 13.9., 15 – 19 Uhr.

Viele, viele Spiele

In unserem gemeinnützigen Buchladen am Schwanenwall in Dortmund haben wir nicht nur rund 10.000 Bücher, CDs, und DVDs, sondern auch viele günstige Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele.

Ferien im Wohngebiet

Verschärfen Homesharing- Plattformen die Wohnungsnot in Großstädten? Nein, sagt Airbnb. Eine Geschichte aus Dortmund legt nah: vielleicht doch. Die Sorge: Werden Wohnungen dauerhaft für touristische Zwecke vermietet, steigen die Mieten und verschwindet nötiger Wohnraum vom Wohnungsmarkt.

Baltz für bodo

Um umweltschädlichen Plastikmüll zu vermeiden, bittet das Bochumer Modeunternehmen Baltz um 20 Cent pro Tüte, spendet aber die Einnahmen an gemeinnützige Organisationen. Alle Einnahmen des ersten Halbjahrs 2019 gingen an bodo. Noch besser: An bodo spenden konnte man an den Kassen in allen drei Baltz-Häusern auch, wenn man eine wiederverwendbare Tasche kaufte oder bereits dabei hatte. Insgesamt kamen dabei fast 4.100 Euro zusammen!

Buchspenden

Ihre Buchspenden schaffen Arbeitsplätze, Ihre Kleider-, Hausrat- und Schlafsackspenden helfen Menschen in Not. Wir freuen uns, dass uns auch nach unserem Umzug in Bochum Ihre Spenden an unserem neuen Standort in der Kleiderkammer Altenbochum / Laer erreichen.

Enduro-Spende

2016 riefen Andreas König und Betty Andre, Motorradfahrer- und „bodo“-UnterstützerInnen, das Reiseenduro-Festival Vosswinkel ins Leben, um ihr Hobby mit sozialem Engagement zu verbinden. Im August luden sie zum vierten Mal mehr als 100 Motorradfreunde in den Ort bei Arnsberg, um zwei Tage lang auf dem Offroad-Gelände des Motocrossclubs Vosswinkel ihr Bestes zu geben – auch für bodo.