Menu Close

Wie Sie uns erreichen

Anders als im März sind unsere Arbeitsbereiche diesmal weniger von der Einschränkung des öffentlichen Lebens betroffen. Unsere VerkäuferInnen sind weiterhin mit der aktuellen bodo auf der Straße, unsere Buchläden bleiben geöffnet, das Team Transport arbeitet weiter. Trotzdem hat Corona Einfluss darauf, wie wir erreichbar sind. Hier finden Sie einen Überblick.

Unsere Telefonzentrale ist montags bis freitags  von 10 bis 14 Uhr erreichbar. Sie können außerhalb der Erreichbarkeiten auch eine E-Mail schreiben, wir melden uns schnellstmöglich zurück: info@bodoev.de.

Die November-Ausgabe des Straßenmagazins erhalten Sie wie gewohnt auf der Straße. Mit dem Kauf des Heftes unterstützen Sie unsere Verkäuferinnen und Verkäufer.

Unsere Anlaufstellen in Bochum und Dortmund sind das Arbeiten im Notbetrieb seit März gewöhnt und arbeiten so auch im November weiter. 

Die Redaktion des Straßenmagazins und die Öffentlichkeitsarbeit erreichen Sie ebenfalls am besten per E-Mail: redaktion@bodoev.de.

Unsere Buchläden in Bochum und Dortmund bleiben vorerst zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet:

  • Dortmund: Schwanenwall 36 – 38, montags bis freitags 10 – 18 Uhr, samstags 10 – 14 Uhr
  • Bochum: Königsallee 12, montags bis freitags 14 – 18 Uhr, samstags 10 – 14 Uhr

Das Team Transport arbeitet wie gewohnt weiter. Möchten Sie die Unterstützung unseres Teams bei Haushaltsauflösung, Entrümpelung oder Transporten? Wir freuen uns auf Ihren Anruf und erstellen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Die sozialen Stadtführungen in Bochum und Dortmund müssen wir im November leider absagen. Für die Dezember-Führungen (Dortmund: 12.12., Bochum: 19.12.) nehmen wir unter Vorbehalt telefonisch Anmeldungen entgegen. Ob die Führungen stattfinden können, wird Corona entscheiden.

Unsere Kleiderkammer in Altenbochum/Laer ist bis auf Weiteres nur samstags von 10 – 12 Uhr geöffnet. In Dortmund können Sie Sachspenden während der Öffnungszeiten am Buchladen abgeben. Hinweis: Derzeit können wir nur Buchspenden, Schlafsäcke und Isomatten entgegen nehmen.