Menu Close

Wärmende Spende für Menschen in Not

Amazon Logistik Dortmund GmbH spendet an Kana Suppenküche, Gast-Haus und bodo e.V.

Wer den Winter auf der Straße verbringt, für den ist die Kälte gefährlich. Die Kana Suppenküche, das Gast-Haus und der bodo e.V. sammeln darum wieder eifrig Schlafsäcke und Isomatten, um obdachlose Menschen in der Not zu helfen. Zum zweiten Mal erhalten sie dabei Unterstützung von der Amazon Logistik Dortmund GmbH: Am 19. Dezember hat das Unternehmen Schlafsäcke, Isomatten, Thermosocken und Thermo-Unterwäsche im Gesamtwert von fast 6.000 Euro vorbeigebracht.

Kana Suppenküche, Gast-Haus und bodo geben das ganze Jahr über Schlafsäcke an Menschen aus, die ohne festen Wohnsitz sind und die Nächte draußen verbringen. Doch gerade im Winter steigt der Bedarf enorm: „es ist nicht so, dass ein Obdachloser mit einem Schlafsack über den ganzen Winter kommt. Schlafsäcke werden nass und gehen schnell kaputt, manchmal halten sie nur wenige Tage“, sagt „bodo“-Vertriebsleiter Oliver Philipp. „Wer draußen ist, braucht einen vernünftigen Schlafsack“, ergänzt Katrin Lauterborn vom Gast-Haus.

Viele Menschen haben in den vergangenen Wochen schon gut erhaltene Schlafsäcke und Isomatten vorbeigebracht ‑ und kurz vor Weihnachten übergab auch die Amazon Logistik Dortmund GmbH wieder eine Spende: fast 90 nagelneue, winterfeste Schlafsäcke, 100 Isomatten, 130 Paar Thermosocken und Thermo-Unterwäsche im Gesamtwert von 6.000 Euro hat das Unternehmen für Obdachlose zur Verfügung gestellt. Je nach Bedarf werden sie nun in den kommenden kalten Monaten unter den Einrichtungen aufgeteilt.

Bildzeile: (v.l.) Katrin Lauterborn (Gast-Haus e.V.), Jasna Rethmann, Alexandra Schürkmann und Lars Krause (Amazon Logistik Dortmund), Oliver Philipp und Tanja Walter (bodo e.V.), Ursula Wierling (Kana – Dortmunder Suppenküche e.V.) und Thomas Branz (Amazon Logistik Dortmund) bei der Übergabe der Spende.